Leave Your Message

Ecoat Elektrophoreselinie KTL CED Lackierlinie

Bei der sogenannten elektrophoretischen Beschichtungsanlage handelt es sich um eine Beschichtungstechnologie, bei der ein Beschichtungsmaterial als Anode in eine wasserlösliche Beschichtung getaucht wird (anodische Elektrophorese) und eine entsprechende Kathode eingebaut wird. Zwischen den beiden Elektroden wird ein Gleichstrom angelegt und die durch den Strom erzeugten physikalischen und chemischen Effekte genutzt, um die Beschichtung gleichmäßig auf das Beschichtungsmaterial aufzutragen.


Die Elektrophorese wird in anodische Elektrophorese und kathodische Elektrophorese unterteilt. Bei der kathodischen Elektrophorese ist das beschichtete Material die Kathode, und die Imprägnierungsmethode und das Imprägnierungsprinzip sind dieselben. Beide Verfahren haben ihre eigenen Vorteile, und das geeignete Verfahren wird im Allgemeinen entsprechend den Eigenschaften des Produkts ausgewählt.

    Beschreibung

    Bei der elektrophoretischen Lackieranlage handelt es sich um ein Beschichtungsverfahren, bei dem ein elektrisches Feld genutzt wird, um den Lack gleichmäßig in einer wässrigen Lösung zu verteilen und ihn dann auf der Oberfläche des beschichteten Objekts abzuscheiden. Die Elektrophorese-Beschichtungslinie kann in kathodische Elektrophorese und anodische Elektrophorese eingeteilt werden. Je nach Material und Leistung des beschichteten Objekts werden unterschiedliche Elektrophoresemethoden ausgewählt.

    OURS COATING kann seinen Kunden ein perfekt abgestimmtes Design, zuverlässige Ausrüstung und ein sicheres, vollständiges und effizientes Produktionssystem für elektrophoretische Beschichtungen bieten. Elektrophoretische Beschichtungslinien können in kathodische Elektrophorese und anodische Elektrophorese eingeteilt werden. Jetzt liegt die kathodische Elektrophorese im Trend.

    Elektrophoretische Lackierung wird auch als E-Beschichtung, Elektrophorese, Elektroabscheidungsbeschichtung, ED-Beschichtung, E-Beschichtung, Elektrobeschichtung, KTL, EDP, CED usw. bezeichnet.

    Warenpräsentation

    DSC02122xvs
    DSC02204l36
    DSC02212oqz
    DSC02236omo

    Vorteile der ED-Beschichtung im Vergleich zum Farbspritzen

    Relativ geringe Schadstoff- und Emissionswerte

    Höhere Effizienz als beim Sprühen während des Beschichtungsprozesses

    Höhere Nutzungseffizienz von Beschichtungen

    Relativ gute Haftung

    Relativ gute Beständigkeit gegen Salzsprühnebel

    Für ED-Beschichtungslinie

    Zweck

    Metalloberflächenveredelung, immer als Grundierung

    Heizquelle

    Strom, Erdgas, Flüssiggas, Diesel…

    Leistung

    Hoher Wirkungsgrad (mehr als 90 %)

    Charakteristisch

    Energieeinsparung (über 30 %)

    Größe

    Anpassbar

    In Filtersystemen wird im Allgemeinen eine Primärfiltration verwendet, und der Filter ist eine Netzbeutelstruktur. Die elektrophoretische Beschichtung wird zur Filtration durch eine vertikale Pumpe zum Filter transportiert.

    Es ist ideal, die Anzahl der Zyklen der Tanklösung zwischen 6 und 8 Mal pro Stunde zu steuern, was nicht nur die Qualität des Farbfilms, sondern auch den stabilen Betrieb der Tanklösung gewährleistet.

    Idealerweise sollte der Badzyklus 6-8 Mal pro Stunde erfolgen, was nicht nur die Qualität des Lackfilms gewährleistet, sondern auch den stabilen Betrieb des Bades gewährleistet.

    Die Wasserausbeute der Ultrafiltrationsmembran nimmt tendenziell mit zunehmender Betriebszeit ab. Sie sollten nach 30–40 Tagen Dauerbetrieb gereinigt werden, um sicherzustellen, dass das Ultrafiltrationswasser zum Einweichen und Spülen der Ultrafiltration zur Verfügung steht.

    Der Aktualisierungszyklus der Elektrophoresetanklösung sollte innerhalb von 3 Monaten liegen.

    Online Inquiry

    Your Name*

    Phone Number

    Country

    Remarks*

    rest